Unternehmen 22.07.2021

Unwetterfolgen: Entstörung läuft in vielen Bereichen erfolgreich

  • Krisenstab bleibt weiterhin aktiv
  • 5.200 Kundenanschlüsse seit Montag wieder am Netz
  • Weiterhin stark betroffen sind die Gebiete Leichlingen, Erftstadt und Euskirchen

Köln, 22. Juli 2021. NetCologne zieht eine Woche nach dem Unwetter Bilanz: Viele Kundenanschlüsse konnten bereits wieder ans Netz genommen werden. Allein seit Montag wurden mehr als die Hälfte der rund 10.000 Kundenanschlüsse erfolgreich entstört. Dennoch bleiben die Techniker weiterhin im Sondereinsatz und der Krisenstab aktiv. 

Aktuelle Störungssituation
Derzeit sind bei NetCologne noch 4.200 Kundenanschlüsse in Folge des Unwetters gestört. In vielen Bereichen konnte die Technik nach der Wiederherstellung der Stromversorgung durch die Energieversorger bereits wieder erfolgreich in Betrieb genommen werden. NetCologne Techniker sind weiterhin im gesamten Versorgungsgebiet in Sonderschichten im Einsatz und kümmern sich um den Austausch und die Reparatur der beschädigten Technikkomponenten. Seit Montag konnten über 5.000 Kundenanschlüsse erfolgreich entstört werden.

Erschwerte Bedingungen
Die Schäden in den betroffenen Gebieten sind zum Teil erheblich, Kabel müssen repariert, Technikgehäuse vollständig neu aufgebaut werden und einige Technikstandorte sind aufgrund des Hochwassers vollständig zerstört. Zudem gibt es immer noch Bereiche, in denen die Schäden bislang nicht erfasst werden konnten. Einige Gebiete, wie beispielsweise Erftstadt-Blessem, sind abgesperrt, sodass die Technikstandorte dort zur Entstörung weiterhin nicht angefahren werden können. Zudem ist die Stromversorgung aus Sicherheitsgründen in einigen Teilbereichen noch nicht wiederhergestellt. Hier ist ein Zeitrahmen für die Entstörung weiterhin nicht absehbar.

Besonders betroffene Gebiete
Zu den Gebieten, die besonders betroffen sind, zählen Leichlingen, Erftstadt und Euskirchen. Hier wird die Entstörung aufgrund der Schwere der Schäden zum Teil noch mehrere Wochen andauern. NetCologne prüft hier derzeit alternative Lösungen.

Hilfe für Kunden
Wichtige Informationen rund um die Entstörung finden Kunden auf der eigens eingerichteten Webseite des Unternehmens unter www.netcologne.de/hochwasser  sowie tagesaktuell über die Social Media Kanäle. Um NetCologne Kunden schnellstmöglich zu unterstützen, können sich Betroffene zudem an eine Sonder-Hotline wenden. Für Privatkunden lauten die Nummern 0221-2222 434 oder 0800/2222 8100. Für Geschäftskunden ist die 0221-2222 478 erreichbar.

______________________________________________________________________

 

Über NetCologne:
NetCologne gehört mit über einer Million Haushalten zu den größten regionalen Telekommunikationsanbietern Deutschlands. Das Unternehmen bietet Privat- und Geschäftskunden sowie der Wohnungswirtschaft zukunftssichere Kommunikations­technologie über das eigene leistungsstarke Glasfasernetz. Mit 28.000 verlegten Kilometern und einem jährlichen Investment im zweistelligen Millionenbereich treibt der Kölner Anbieter die Digitalisierung in der Region auch jenseits der Ballungszentren voran. Zum Produktangebot gehören neben klassischen Telefonie-, Internet- Mobilfunk- und TV-Diensten auch professionelle IT- und Rechenzentrums­leistungen für Unternehmen. 

Pressekontakt:
Verena Gummich | Tel. 0221 2222 400 | presse@netcologne.de

Unwetterfolgen: Entstörung läuft in vielen Bereichen erfolgreich 1